Deutsch lernen

Partnerseiten



lernen-mit-spass.ch
e-Hausaufgaben.de




mein-deutschbuch.de Webutation


Personalpronomen



Was man über Personalpronomen wissen sollte.

Die Personalpronomen, auch persönliche Fürwörter genannt, werden unterschieden nach:

  • Personen: ich, du, er, sie, es, wir, ihr, Sie, sie
  • Numerus: Singular und Plural
  • Kasus: Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv

In der 3. Person Singular kann das Personalpronomen zudem stellvertretend für ein Nomen stehen und zeigt dann den entsprechenden Genus (maskulin, feminin, neutral) an.

  • Maskulinum: Hast du einen neuen Tisch? - Ja, er war recht preiswert.
  • Femininum: Hast du eine neue Vase? - Ja, meine Mutter hat sie mir geschenkt.
  • Neutrum: Hast du ein neues Buch? - Ja, es ist total spannend.

Soll die Person oder die Sache stärker hervorgehoben werden, geschieht dies mit einem betonten Pronomen. Das betonte Pronomen wird oft an Position 1 gestellt.

  • Hast du einen neuen Mantel? - Den habe ich schon lange.
  • Hast du eine neue Bluse? - Die habe ich mir gestern gekauft.
  • Hast du ein neues Kleid? - Das hat mir eine Freundin geliehen.


Die Personalpronomen.

Man unterscheidet:

  • Singular und Plural
  • Anredepronomen: du = Familie, Freunde / ihr = Plural von du / Sie = Höflichkeitsform
  • Die 3. Person Singular unterscheidet den Genus: maskulin, feminin, neutral

Singular Plural
1. Person 2. Person 3. Person 1. Person 2. Person 3. Person
maskulin feminin neutral
ich du er sie es wir ihr sie / Sie

  • 1. Person Singular: ich

    Die 1. Person Singular bezeichnet einen Sprecher oder einen Schreiber.

  • 2. Person Singular: du = Anredepronomen

    Die 2. Person Singular bezeichnet den Angesprochenen, den Zuhörenden oder den Leser. Der Angesprochene ist in den meisten Fällen eine vertraute Person des Sprechers wie z. B. ein Familienmitglied, ein Freund, oder ein Jugendlicher.
    Auch unter Arbeitskollegen wird die Du-Form immer häufiger benutzt.

  • 3. Person Singular: er / sie / es / man

    Die 3. Person Singular bezieht sich auf eine Person oder eine Sache, über die gesprochen wird. Dabei stehen die Personalpronomen stellvertretend für ein Nomen. Die Pronomen geben das jeweilige Geschlecht (Genus) an. Das Pronomen "es" hat darüber hinaus noch einige andere Funktionen, die gesondert beschrieben werden. "Man" ist ein unpersönliches Pronomen, das generelle Aussagen tätigt.

  • 1. Person Plural: wir

    Die 1. Person Plural bezeichnet gleichzeitig mehrere Personen inklusive des Sprechers.

  • 2. Person Plural: ihr = Anredepronomen

    Die 2. Person Plural bezieht sich gleich auf mehrere Zuhörer und entspricht dem Plural von "du".

  • 3. Person Plural: sie

    Die 3. Person Singular bezieht sich auf Personen oder Sachen, über die gesprochen wird und entspricht der Pluralform der 3. Person Singular.

  • 3. Person Plural: Sie = Anredepronomen

    Die Höflichkeitsform wird immer mit großem Anfangsbuchstaben geschrieben und wird vor allem dann benutzt, wenn man mit fremden Personen spricht. Es können eine oder mehrere Personen gleichzeitig höflich angesprochen werden.


Siehe auch: Verbbegleiter



Deklination der Personalpronomen.


Kasus Singular Plural
1. Person 2. Person 3. Person 1. Person 2. Person 3. Person
maskulin feminin neutral
Nominativ ich du er sie es wir ihr sie / Sie
Akkusativ mich dich ihn sie es uns euch sie / Sie
Dativ mir dir ihm ihr ihm uns euch ihnen/Ihnen
Genitiv * meiner deiner seiner ihrer seiner unser euer ihrer / Ihrer

* Im Genitiv werden die Personalpronomen äußerst selten gebraucht.
  • Hilfst du mir? - Ja, ich helfe dir.
  • Braucht Herr Ludger heute das Auto? - Ja, er braucht es heute.
  • Wann kommt Heiner? - Er kommt gleich.
  • Papa, liebt die Oma den Opa? - Natürlich liebt sie ihn und er liebt sie auch.



Satzstellung der Pronomen bei Verben mit Akkusativ- und Dativ-Ergänzung.

Es können folgenden Kombinationen auftreten:


der Chef / er = Nominativ (Position 1 oder 3)
rot = Dativergänzung( der Person )
blau = Akkusativergänzung ( der Sache )

Infinitiv Position 1 Verb Ergänzung Ergänzung
geben Der Chef gibt der Sekretärin den Brief.
geben Der Chef gibt ihr den Brief.
geben Der Chef gibt ihn der Sekretärin.
geben Der Chef gibt ihn ihr.
geben Er gibt ihn ihr.

  • Bei zwei Nomen gilt: zuerst Dativ (der Person) und dann Akkusativ (der Sache)
  • Bei Personalpronomen und Nomen gilt: zuerst Personalpronomen und dann Nomen
  • Bei zwei Personalpronomen gilt: zuerst Akkusativ (der Sache) und dann Dativ (der Person)
  • Siehe auch: Verben mit Akkusativ- und Dativ-Ergänzung



Letztes Update dieser Seite: 17.07.2012