Deutsch lernen

Partnerseiten



lernen-mit-spass.ch
e-Hausaufgaben.de




mein-deutschbuch.de Webutation


Das Perfekt



Was man über das Perfekt wissen sollte.

Das Perfekt, auch vollendete Gegenwart genannt, wird in der gesprochenen Sprache benutzt, und beschreibt eine abgeschlossene Handlung in der Vergangenheit mit Gegenwartsbezug oder einen erreichten Zustand. Man benutzt das Perfekt ausschließlich im privaten Bereich, wenn man mit Freunden oder mit Familienmitgliedern über etwas spricht, was vergangen ist. So wird das Perfekt auch in privaten Briefen benutzt, um Familienmitgliedern oder Freunden schriftlich mitzuteilen, was man beispielsweise im Urlaub erlebt hat.

Das Perfekt besteht aus zwei Teilen, dem Hilfsverb "haben" oder "sein" und dem "Partizip II":


haben / sein    +    Partizip II     =     Perfekt


Position 1 Verb 1 Mittelfeld Verb 2
Meine Frau hat eine Pizza gemacht.
Die Kinder haben heute keine Hausaufgaben gemacht.
Ich bin gestern nach Bielefeld gefahren.
Das Kind ist am Sonntag schon um 6:30 Uhr aufgewacht.

    !!!    Das Hilfsverb wird konjugiert und zeigt die Person an !!!
    !!!    Das Partizip II ist unveränderlich und schließt den Satz ab !!!





Die Hilfsverben "haben" und "sein".

Die Hilfsverben "haben" und "sein" werden wie die Vollverben haben und sein konjugiert.

Das Perfekt mit dem Hilfsverb "haben" bilden:

  • alle Verben mit Akkusativ-Ergänzung:
    • Er liebt mich noch heute. - Damals habe ich ihn auch geliebt.
    • Thomas liest ein Buch. - Thomas hat ein Buch gelesen.
    • Hein gibt täglich sehr viel Geld aus. - Hein hat täglich sehr viel Geld ausgegeben.

  • alle reflexive Verben:
    • Er wäscht sich selten. Heute hat er sich auch noch nicht gewaschen.
    • Du erkältest dich noch. Siehst du, du hast dich schon erkältet.
    • Beeil dich! - Warum, du hast dich doch auch nicht beeilt.

  • alle Modalverben als Vollverb (ihr Gebrauch ist aber selten!!):
    • Das habe ich nicht gewollt. - Die Arbeit hat er nicht machen wollen.
    • Der Schüler hat die Aufgabe nicht gekonnt. - Der Schüler hat es nicht machen können.
    • So viele Hausaufgaben hast du nicht machen müssen.

  • die meisten anderen Verben:
    • Mein Nachbar hilft mir nicht. - Aber ich habe ihm immer geholfen.
    • Gibst du mir ein Bonbon ab? - Ich habe dir gestern auch eins abgegeben.
    • Heute regnet es zum Glück nicht. - Gestern hat es den ganzen Tag geregnet.

Das Perfekt mit dem Hilfsverb "sein" bilden:

  • alle Verben der Ortsveränderung:

    Infinitiv Position 1 Verb 1 Mittelfeld Verb 2
    gehen Mein Kollege ist heute früher nach Hause gegangen.
    an|kommen Unser Zug ist heute mal wieder zu spät angekommen.
    fahren Gestern sind wir mit dem Fahrrad nach Ulm gefahren.

  • alle Verben der Zustandsänderung:

    Infinitiv Position 1 Verb 1 Mittelfeld Verb 2
    auf|stehen Ich bin heute Morgen sehr früh aufgestanden.
    auf|wachsen Meine Frau ist in einem kleinen Dorf bei Ulm aufgewachsen.
    einschlafen Endlich ist das kranke Kind wieder eingeschlafen.
    sterben Ihr Mann ist schon mit 43 Jahren gestorben.
    wachsen Was sind deine Kinder schon gewachsen.

  • folgende Verben:

    Infinitiv Position 1 Verb 1 Mittelfeld Verb 2
    bleiben Mein Freund ist gestern sehr lang bei uns geblieben.
    gelingen Mir ist endlich mein Experiment gelungen.
    geschehen Was ist gestern eigentlich auf der Party geschehen?
    passieren Gestern ist etwas Schreckliches passiert.
    sein Seid ihr auch schon mal in der Schweiz gewesen?
    werden Das Kind ist heute 8 Jahre alt geworden.





Das Partizip II.

Das Partizip II, auch " Mittelwort " genannt, benutzt man für die Bildung folgender Zeitformen:

  • Perfekt:

    Position 1 Hilfsverb Mittelfeld Partizip II
    Gestern haben wir einen Deutschtest geschrieben.
    Der Bus ist bereits vor zwei Stunden abgefahren.
    Im Urlaub habe ich täglich stundenlang mit meiner Freundin telefoniert.

  • Passiv:

    Position 1 Hilfsverb Mittelfeld Partizip II
    Das Auto wird erst morgen Nachmittag repariert.
    Das Haus wird bald abgerissen.
    Zuerst werden die Kartoffeln geschält.

  • Plusquamperfekt:

    Position 1 Hilfsverb Mittelfeld Partizip II
    Die Schüler hatten ihre Hausaufgaben bereits gemacht.
    Die Eltern hatten panische Angst um ihre Kinder gehabt.
    Viele Gäste waren schon sehr früh gegangen.


Das Partizip II kann aber auch als Adjektiv benutzt werden:

  • Verb + Partizip II als Adjektiv:

    Position 1 Verb Mittelfeld Partizip II
    Das Geschäft bleibt heute wegen Krankheit geschlossen.
    Das Fenster ist geöffnet.
    Das Haus ist komplett abgebrannt.

  • Partizip II als Adjektiv + Nomen:

    Position 1 Verb Mittelfeld Partizip II
    Das schwer verletzte Tier ist nach wenigen Tagen verstorben.
    Der abgetrennte Finger konnte wieder angenäht werden.
    Der verstorbene Mann hinterließ ein Millionenerbe.

Aus diesen vielseitigen Gründen nimmt das Partizip II eine sehr wichtige Stellung in der deutschen Grammatik ein. Man sollte das Partizip II gezielt lernen und in der Bildung des Partizips II keine größeren Schwierigkeiten haben.





Das Partizip II. der regelmäßigen Verben.

  • Das Partizip II. der regelmäßigen Verben wird wie folgt gebildet:

    ge    +    Verbstamm   +    t



    Infinitiv Partizip II Position 1 Hilfsverb Mittelfeld Partizip II
    kaufen ge kauf t Ich habe mir ein neues Auto gekauft.
    lachen ge lacht t Im Urlaub haben wir die ganze Zeit gelacht.
    lernen ge lern t Habt ihr in Aachen Deutsch gelernt?
    lieben ge lieb t Früher hat sie mich noch innig geliebt.
    machen ge mach t Hast du deine Hausaufgaben gemacht?


  • Lautliche Besonderheiten:

    Gelegentlich kommt es vor, dass der Verbstamm mit t; d; m oder n endet. Beispiele sind die Verben: arbeiten, atmen, rechnen usw. Die Folge sind Ausspracheprobleme beim Bilden des Partizip II. Deshalb wird beim Partizip II. ein "e" zwischen Verbstamm und der Partizipendung "t" eingeschoben.

    ge   +    Verbstamm   +    et


    Infinitiv Partizip II Position 1 Hilfsverb Mittelfeld Partizip II
    antworten ge antwort et Er hat mir nicht geantwortet.
    arbeiten ge arbeit et Mein Mann hat gestern zu viel gearbeitet.
    heiraten ge heirat et Wann habt ihr geheiratet?
    trocknen ge trockn et Die Wäsche ist schon getrocknet.
    zeichnen ge zeichn et Der Maler hat das Haus schon gezeichnet.


  • Das Partizip II. der trennbaren Verben, sofern sie nicht zu den unregelmäßigen Verben gehören, wird wie folgt gebildet:

       Präfix    +   ge    +    Verbstamm   +    t  


    Infinitiv Partizip II Position 1 Hilfsverb Mittelfeld Partizip II
    ab|machen ab ge mach t Warum hast du das Bild abgemacht?
    an|machen an ge macht t Hast du die Heizung angemacht?
    auf|bauen auf ge bau t Habt ihr das Zelt aufgebaut?
    ein|legen ein ge leg t Hast du die CD eingelegt?
    mit|spielen mit ge spiel t Habt ihr gestern mitgespielt.


  • Das Partizip II. der Verben mit festen Präfixen, sofern sie nicht zu den unregelmäßigen Verben gehören, wird stets ohne "ge" gebildet:

    Verbstamm    +     t


    Infinitiv Partizip II Position 1 Hilfsverb Mittelfeld Partizip II
    bezahlen bezahl t Sie haben Ihre Rechnung noch nicht bezahlt.
    entdecken entdeck t In der Südsee hat man eine neue Fischart endeckt.
    erleben erleb t Habt ihr in Amerika viel erlebt?
    gehören gehör t Diese Uhr hat mal deinem Großvater gehört.
    zerstören zerstör t Die Bombe hat das ganze Haus zerstört.


  • Das Partizip II. der Verben, die mit "-ieren " enden, wird ebenfalls ohne "ge" gebildet:

      Verbstamm    +      t  


    Infinitiv Partizip II Position 1 Hilfsverb Mittelfeld Partizip II
    fotografieren fotografier t Mein Vater hat nur die Löwen fotografiert.
    markieren markier t Habt ihr alle Lösungen markiert?
    passieren passier t Was ist dir denn passiert?
    studieren studier t Helmut hat auch in Aachen studiert.
    zentrieren zentrier t Warum haben Sie den Text nicht zentriert?





Das Partizip II. der unregelmäßigen Verben.

Die Endung des Partizips II ist bei den unregelmäßigen Verben " -en ". Zusätzlich findet häufig ein Vokalwechsel im Wortstamm statt. Daher sollte man die unregelmäßigen Verben mit dem dazugehörigen Partizip II besonders gut lernen. Beispiele:


Infinitiv Partizip II Position 1 Hilfsverb Mittelfeld Partizip II
fahren ge fahr en Mein Vater ist gegen das Tor gefahren.
sehen ge seh en Gestern habe ich Peter gesehen.
trinken ge trunk en Wie viel Bier hast du gestern getrunken?





Das Perfekt mit Modalverben.

Das Perfekt der Modalverben wird in der Praxis nur selten benutzt. In der Regel wird das Präteritum benutzt.

Die Modalverben als Vollverb bilden das Perfekt wie folgt:


haben   +      Partizip II


Infinitiv Partizip II Position 1 Hilfsverb Mittelfeld Partizip II
dürfen gedurft Das hast du nicht gedurft.
können gekonnt Alle Schüler haben die Rechenaufgaben gekonnt.
mögen gemocht Herrn Murx haben die Schüler nicht gemocht.
müssen gemusst Klaus hat in jeder Pause auf die Toilette gemusst.
sollen * * Diese Form existiert nicht
wollen gewollt Das habe ich nicht gewollt.


Das Perfekt der Modalverben mit einem zusätzlichen Vollverb wird wie folgt gebildet:


haben   +      Infinitiv Vollverb   +    Infinitiv Modalverb


Infinitiv Position 1 Hilfsverb Mittelfeld Partizip II
dürfen Das hast du nicht machen dürfen.
können Alle Schüler haben die Rechenaufgaben lösen können.
mögen Viele Schüler haben nicht zur Schule gehen mögen.
müssen Klaus hat auch schmutzige Arbeiten machen müssen.
sollen Wir haben das Zimmer aufräumen sollen.
wollen Das habe ich nicht machen wollen.



Letztes Update dieser Seite: 17.07.2012